Gaggenau, die groß Kreissatdt

Gaggenau wird im Jahre 1243 als "Gaggenaw" erstmals urkundlich erwähnt. Die frühesten schriftlichen Zeugnisse über seine ehemals selbstständigen Dörfer und heutigen Stadtteile reichen für Rotenfels, den ältesten, bis ins 11. Jahrhundert und für Hörden, den jüngsten, bis ins 15. Jahrhundert zurück.
 
Die bedeutendste Industrieansiedlung waren zweifellos "Bergmanns Industriewerke", dem 1893 gegründeten Unternehmen, hier entstand einer der ersten marktfähigen Benzinkraftwagen. Aus diesen Bergmanns Industriewerken entstand die "Süddeutsche Automobilfabrik" die Urzelle des heutigen Daimler-Werkes. 1910 erwarb die Mannheimer Firma Benz AG die "Süddeutsche", welche nach dem Zusammenschluss 1926 zum heutigen Daimler-Benz bzw. Daimler AG wurde. Das Produkt welches am engsten mit dem Werk Gaggenau und seiner Geschichte verbunden ist, ist der UNIMOG. Nach diversen Umstrukturierungen innerhalb des Konzernes ist heute der Schwerpunkt des Werks Gaggenau neben der Produktion von Achsen und Drehmomentwandlern auf der Getriebefertigung, hier gilt das Werk als Kompetenzzentrum für mechanische und automatisierte Schaltgetriebe.

Ottenau, ein kleiner Geschichtsstreifzug

Urkundlich ist Ottenau, das 1243 erstmals erwähnt worden ist, genauso alt wie Gaggenau, und überhaupt blicken die beiden räumlich eng beieinander liegenden Nachbarn auf eine lange gemeinsame Geschichte zurück. Ottenau ist der älteste Stadtteil Gaggenaus.

Die Jahreszeit im Wandel, Bilder von verschiedenen Jahreszeiten. Das Wetter steht dabei immer im Vordergrund

Hallo zusammen, ja der Nordschwarzwald besser gesagt unser Murgtal hat schon seine schönen Seiten. So manche Ecke gibt´s zu entdecken da ist für jeden was dabei. Eine der besten Infoquelle ist die Website ...

Aktuelle Meldungen Baden-Württemberg !!

 
Christiane und Dieter Kraft
Mozartstraße 14
76571 Gaggenau
Wollt Ihr uns was schreiben ??
Dann verwendet bitte den LinkKontakt
© 2013 - 2018 by Dieter Kraft
Letzte Änderung am 03.10.2018
Heute: 1 Gesamt: 5292
line